Hier ein paar schwer in den Griff zu bekommende Tumore,
sowie Vorschläge, wie diese behandelt werden könnten.

  1. Periorbitale Sarkoide:

In der Regel nicht operabel, weil der Lidschluss verloren gehen würde.
Mögliches Vorgehen: Eröffnen, dann Abtragen des Inhalts mittels Versajet.
http://strahlentherapie-fuer-tiere.de/index.php/de/therapien/wwwstrahlentherapie-fuer-tieredewendlberger

Damit sind schon ca 90 % des Sarkoids abgetragen. Hätte noch keinen Sinn, wenn
man das restliche Gewebe nicht bestrahlen würde, weil es nachwachsen würde. Diese Methode funktioniert, ohne das Auge zu schädigen.

  1. Perianale Melanome:

Melanome sprechen gut auf die Kombination Elektrochemotherapie + Bestrahlung an.
http://strahlentherapie-fuer-tiere.de/index.php/de/therapien/elektrochemotherapie

  1. multiple noduläre Sarkoide (zu großflächig, um sie rauszuschneiden)

Hier geht die alleinige Strahlentherapie – im Stehen ohne Vollnarkose!! Bei der flacheren
verrukösen Form reicht oft die photodynamische Therapie.
http://strahlentherapie-fuer-tiere.de/index.php/de/therapien/photodynamische

Das sind jetzt 3 Beispiele von vielen, die unseres Erachtens nicht anderweitig
zufriedenstellend behandelt werden können.